Sonntag, 8. Dezember 2013

Arzt-Deutsch, Deutsch-Arzt Dr.med.Eckhard von Hirschhausen


Seid ihr auch schon mal vom Arzt gekommen und konntet auf die Frage " Und, was sagt der Doc? " nur antworten " Keine Ahnung, hab es nicht verstanden "?

Damit ist jetzt Gott sei Dank Schluss.

Dr. med. Eckhart von Hirschausen hat das Buch herausgebracht, dass uns endlich dieses Fachchinesisch von den Göttern in Weiß erklärt.


Dr. med. Eckhart von Hirschhausen
Arzt - Deutsch
Deutsch - Arzt

160 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3-468-73882-1
Erschienen im Langenscheidt Verlag



12,99 € im Shop







Für Blog dein Buch durfte ich diese Buch lesen, bei meiner Bewerbung hatte ich mir ein lustiges Buch vorgestellt, dass mit viel Wortwitz und dennoch ernsten Hintergründen geschrieben ist.
Wer Eckhart von Hirschhausen schon mal live oder im Fernsehen gesehen hat, weiß was ich meine.

Es sind Witze, die gleichzeitig zum lachen und überlegen anregen, und Dinge mal von einer ganz anderen Seite betrachten.
Genau das habe ich auch bekommen.

Als ich das Buch auspackte und mal ein wenig drin schmöckerte, hatte ich gleich Tränen in den Augen vor Lachen. Egal, welche Seite man aufschlug, man fand sofort was Interessantes, das man so noch gar nicht betrachtet hatte.
Das Buch ist wie ein Lexikon aufgebaut, man muss also nicht unbedingt vorne anfangen und Seite für Seite lesen.

Ich habe dies dann aber doch am nächsten Tag gemacht, und musste schon beim Vorwort herzlich lachen, denn es gibt wie beim Arzt die 2. Meinung selbstverständlich auch ein 2. Vorwort. Gelungener Einstieg :-)

Weiter geht es mit dem ersten Kapitel: Ich glaub, ich hab was!

Bei verschiedenen Schnelltests für Hypochonder findet jeder eine passende Krankheit.
Du glaubst mir nicht?
Schauen wir mal nach: Du hast keine Schmerzen? Na dann nichts wie zum Arzt! Gefühllosigkeit ist oft ein Zeichen einer Depression, einer Polyneuropathie.

Es gibt auch Tipps für Leute, die sich nicht mit alltäglichen Krankheiten abgeben. Wie wäre es z.B. mit dem Hyperventilations-Syndrom, auch Morbus-Tokio-Hotel Syndrom genannt.
Das Kreischen und Hecheln beim Anblick vermeintlicher Stars. Teenies werden ohnmächtig, was angesichts derartiger Musik auch als Schutzreaktion des Körpers gewertet werden kann.
Ich könnte mich dabei weglachen, habe gleich Bilder zahlreicher Sänger und Bands im Kopf, wo mein Körper auch mit so einer Schutzreaktion reagieren würde!


Im Grundkurs Arztsprache lernt man " Was redet der da? "

Die wichtigsten ärztlichen Fremdwörter werden auf die bekannt lustige Art erklärt.
Empfiehlt der Doc eine exspektative Therapie, meint er abwarten, es wird von alleine besser.

Genauso werden Untersuchungen und die dazugehörigen Geräte erklärt. Fachärzte werden auf die Schippe genommen, der Unterschied Psychologe und Psychotherapeut ( zweiteres praktizieren übrigens tausende von Taxifahrern, Friseuren oder Kneipenwirten ) wird erklärt.

Ein großes Kapitel befasst sich mit Halbgötter, Halbengel und Halbstarken in der Klinik.
Interessant fand ich dabei die These, weil Notfälle nicht mehr klingeln können, kommt allenfalls ein Pflegepraktikant, wenn ich mal Nachts die Klingel betätige. Kam mir irgendwie bekannt vor ;-)

Natürlich darf auch die Apotheke und der Beipackzettel nicht verschont bleiben.
Ein schönes Wortspiel ist Placebo:

Auch Placebos haben Nebenwirkungen! Wer erwartet, dass ein Medikament Schwindel macht, dem wird auch ohne Wirkstoff schwindelig. Und das ist nicht geschwindelt!
Der letzte Teil des Buches befasst sich dann mit der Alternativmedizin. Dabei möchte ich euch folgenden Merksatz nicht vorenthalten:
Potenzierung in der Homöopathie
Rechnerisch ist damit kein Molekül mehr in den Milchzuckerkügelchen, nur der Geist der Ursubstanz: die Potenz. Wenn ein Homöopath sagt, " Ich will Ihnen ja nichts verkaufen " entspricht das ziemlich genau dem, was er macht!

Mein Fazit: Das Buch ist lustig und lehrreich zugleich. Ein schönes Geschenk für Hypochonder, und davon gibt es ja genug.
Ich empfehle es gerne weiter :-)


Keine Kommentare :