Donnerstag, 5. September 2013

BCM - Mein 2. Versuch

Hier gehts zur Startseite, damit ihr alles von Anfang an verfolgen könnt.

Am Sonntag war meine Diät zu Ende, ich habe 2 Tage ein anderes Pulver genommen und noch mal abgenommen, ich war am Dienstag bereits auf 97,5 kg.

Gestern hatte mein Sohn Geburtstag und es gab Kuchen und wir waren chinesisch essen, das hat sich gleich auf der Waage bemerkbar gemacht.

Von daher starte ich heute die BCM Diät:

Die ersten beiden Tage bestehen aus der Start Phase,um den Körper optimal auf die Diät vorzubereiten.

Die Kohlenhydratspeicher sollen sich dadurch leeren und der Körper wird auf Fettverbrennung umgestellt.

Man trinkt an diesen beiden Tagen 5 Portionen des Start Shakes, das sind insgesamt dann 900 Kalorien.

Die Shakes werden im Abstand von 3-4 Stunden getrunken.

Die Dose kostet 25 € und reicht genau für die ersten beiden Tage.







Ich hatte schon die Milch rausgeholt, wie ich es von anderen Shakes kenne. Aber die Start Shakes werden mit Wasser angerührt.

Überrascht war ich vom Geschmack, der Shake ist schön cremig und schmeckt nach Vanille. Mir hat er sehr gut geschmeckt.





Ganz klasse finde ich bei BCM das umfangreiche Begleitmaterial.

In einem großen Heft findet man alles Wissenswerte rund um die Diät.

Es wird alles ganz genau erklärt, und auch Hilfestellung geboten.




Auch auf der Internet Seite findet man jede Frage beantwortet, und dazu gibt es noch ein Expertenteam, dass spezielle Fragen beantwortet.

In einem Forum kann man sich mit Gleichgesinnten unterhalten und deren Erfolge nachvollziehen.

Bis jetzt ist mir das Programm sehr sympatisch.
Der einzigste Nachteil ist der hohe Preis, aber es wird einem sehr viel dafür geboten.
Also warte ich mal ab.


So, nach 2 Tagen Startphase bin ich froh, bei der Abnehmephase zu sein. Mein Tagebuch könnt ihr ganz unten lesen.


In der Abnehmphase darf ich eine normale Mahlzeit zu mir nehmen, und dann noch 2 BCM Mahlzeiten.

Hierbei kann ich wählen zwischen Shake, Suppe und Riegel.


Ich habe 3 verschiedene Shakes und eine Suppe zum probieren bekommen.

Insgesamt gibt es 5 verschieden Shakes:
Vanille, Schoko, Erdbeer, Cappuccino und Banane.

Preis pro Mahlzeit: 1,85 €

Suppen gibt es in den Geschmacksrichtungen:
Gemüse, Broccoli, Tomate, Chicken Curry und Kartoffel Lauch.

Preis pro Mahlzeit: 2,13 €



Der Shake wird mti 300 ml Milch angerührt. Der Erdbeershake schmeckt leicht nach Erdbeere und ist nicht zu süß.

Er hat mich gut 5 Stunden satt gehalten.
 Ich habe Schoko Riegel bekommen, außerdem gibt es noch Cranberry, ChocoCrisp, JoghurtCrisp und Früchte Riegel.

Ein Riegel ist eine komplette Mahlzeit und kostet pro Riegel 2,73 €.

Der Riegel ist praktisch für unterwegs oder einfach mal um das Gefühl zu haben, Schokolade zu naschen.

An dem Riegel hat man lange zu kauen. Schoko hat mir ganz gut geschmeckt, vielleicht etwas trocken.
Aber man soll auch ein bis zwei Gläser Wasser dazu trinken.










05.09.13 - Tag 1

Ich starte mit 98,3 kg. Da ich Spätschicht habe, beginnt mein erster Shake ziemlich spät. Mal schauen, ob ich überhaut 5 Portionen schaffe.
10.00 Uhr Frühstück - mein erster Shake. Sehr lecker!

13.00 Uhr - Ich habe mir den Shake mit zur Arbeit genommen. Da ja nur Wasser drauf kommt, gar kein Problem.

Nach 3 Stunden hat man schon Hunger, ich habe die nächsten Shakes dann um 16 Uhr, 19 Uhr und um 22 Uhr genommen.
900 Kalorien sind nicht viel, daher bin ich schon mit einem leichten Hungergefühl ins Bett gegangen.
Die Nacht musst ich ein paar Mal zur Toilette, das war schon nervig.

06.09.13 - Tag 2

Ich habe meine 97,5 kg wieder. Also geht so ein Tag auch mal, und man muss an Feiertagen nicht unbedingt auf alles verzichten.
9.00 Uhr mein erster Shake. Ab morgen darf ich wieder frühstücken, und da freue ich mich schon drauf.

12.00 Uhr zweiter Shake und ab zur Arbeit.

15.00 Uhr dritter Skake

Ich habe immer ein Hungergefühl und auch schlechte Laune. Gut dass das morgen vorbei ist, länger würde ich diese Phase nicht mitmachen.

18.00 Uhr - hätte den vierten Shake am liebsten schon vor einer halben Stunde genommen, bin total hungrig.

07.09.13 - Tag 3

97,2 kg :-)

Es geht weiter bergab, und heute darf ich sogar wieder richtig Frühstücken. Es gab 2 Brötchen mit magerer Putenwurst und Marmelade und dazu etwas Obst.

Zum Mittag habe ich einen Shake genommen, Erdbeer ist total lecker.

Zum Abend, habe übrigens 5 Stunden mit dem Shake ausgehalten, habe ich einen Riegel probiert. Ich denke aber, es ist sinnvoller, ihn zum Mittag zu essen. Er hat doch viele Kohlenhydrate.

08.09.13 - Tag 4

Hmm, wieder 97,5 kg. Aber das sind natürliche Schwankungen, rede ich mir jedenfalls ein :-(

Trotzdem habe ich mein Frühstück gegen 11  Uhr genossen, ist ja Sonntag.

16 Uhr - diesmal esse ich den Riegel zu Mittag, ich glaube, das ist einfach besser.

21 Uhr Mit einem Shake ins Bett

09.09.13 - Tag 5

Enttäuschung, wieder 97,5 kg. Das ist schon frustierend.
Habe meine Frühstück nachgerechnet, es liegt unter den max. 600 Kalorien, daran kann es also nicht liegen.
Also weiter Frühstück, Mittags und Abends ein Shake.

10.09.13 - Tag 6

Um endlich wieder etwas runter zu bekommen, gibt es heute nur 3 Shakes. Ich verzichte auf meine Mahlzeit.
Ich habe die ganzen Tage schon Hunger und auch schlechte Laune, man merkt es daran, dass ich kaum was schreibe. Ich glaube, BCM ist nicht so meine Diät.

11.09.13 - Tag 7

Da es gestern nur Shakes gab, habe ich heute 300 g weniger. Aber ich hatte auch Hunger und verdammt schlechte Laune.
Heute ist der letzte Tag, da bin ich auch froh drum.
Zum Frühstück werde ich mir jetzt wieder zwei Vollkornbrötchen genehmigen.


Mein Fazit: Die BCM Diät hat mir nicht gefallen, nur sehr wenig Abnahme-Erfolg, schlechte Laune und teuer ist es auch. 

Für mich kommt es nicht mehr in Frage.





1 Kommentar :