Montag, 26. Januar 2015

Sagella Reinigungstücher - sauber und sicher

Von Sagella durfte ich euch bereits den Sensitive Pflegebalsam speziell nach der Rasur vorstellen.


Falls ihr Sagella noch nicht kennt, stelle ich euch die Firma einmal kurz vor:

Sagella bietet eine schützende Intimpflege, die aufgeteilt ist in Basispflege und Spezialpflege.
Zur Basispflege gehört die schützende Reinigung, die eigentlich jede Frau zuhause haben sollte.

Darüber hinaus gibt es dann noch spezielle Produkte, z.B. bei erhöhtem Infektrisiko, während der Schwangerschaft oder auch bei besonderer Trockenheit.

Da die Haut im Intimbereich äußerst empfindlich ist, sollte man hier auf spezielle Intimpflegemittel zurück greifen. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass normale Seife oft zu Reizungen, Rötung und auch Brennen führt. Ich denke, das können so manche Damen hier bestätigen.

Quelle: www.sagella.de



Heute darf ich euch ein  Produkt vorstellen, dass zur Basispflege gehört und daher in jedem Frauenhaushalt vorhanden sein sollte. Eine spezielle Reinigung für die empfindliche Haut im Intimbereich.

Die Sagella Reinigungstücher sind einzeln verpackt und damit ideal für unterwegs. Die Blaue Serie ist dabei für Frauen bis 50, danach gibt es die Rosa Serie für die 50+ Generation.
Da in und nach den Wechseljahren der pH-Wert etwas steigt, ist diese Serie genau darauf abgestimmt.

Die Blaue Serie hat einen pH Wert von 4,5 und ist daher für junge Mädchen und Frauen bis zu Wechseljahren geeignet. Milchsäure unterstützt dabei den natürlichen Säureschutzmantel und Salbei beruhigt und schützt die Haut.

Für zuhause gibt es die Waschlotion in der Flasche, und um sich auch unterwegs sicher und sauber zu fühlen, gibt es die praktisch einzeln verpackte Reinigungstücher.



Die Tücher sind besonders sanft und dabei reißfest. Man spürt gleich die heilende Wirkung des Salbei. 
Für mich gehören ein paar Tücher in jede Tasche, oft genug möchte man sich als Frau auch zwischendurch sauber und rein fühlen. Die Tücher sind klein verpackt und verschwinden daher diskret in der Tasche oder Hand beim Gang auf die Toilette.

Ich habe mir wirklich angewöhnt, gerade auf Besuch solche Tücher in der Tasche zu haben. Viele Leute meinen es gut und nehmen duftendes Toilettenpapier, leider führt gerade dieses behandelte Papier bei mir zu sofortigen Reizungen. Mehr als einmal schaffte da ein Salbeitüchlein Abhilfe.

Die beruhigende Wirkung und die Pflege spürt man sofort. Dazu ist der Duft äußerst angenehm und vermittelt ein sehr frisches und sauberes Gefühl. Ich fühle mich nach dem Gebrauch gleich sicher, und das auch während der "Tage".

Die Tücher bekommt man in der Apotheke, eine Packung enthält 10 Tücher und kostet ca. 3 €.


Vielen Dank an Sagella für den kostenlosen Test.





Dienstag, 20. Januar 2015

Olaz Regenerist - 3-Zonen Super Straffende Serie


Für Blogabout.it durfte ich die neue Pflegeserie von Olaz testen und bekam diese beiden Produkte kostenlos zugeschickt:


Es handelt sich bei dieser Pflegeserie um die neue Anti-Aging Serie Regenerist 3 Zonen Super Straffendes Serum und Creme.

Die drei Zonen beziehen sich dabei auf Gesicht, Hals und Dekolleté beim Serum, und auf Auge, Kinn und Hals bei der Creme.

Laut Olaz wurde die Serie entwickelt, um schnell zu wirken und die Haut beeindruckend straffer aussehen zu lassen.
Die Wirkstoffe dringen tief in die Hautoberfläche ein und entfalten dort ihre Anti-Aging Inhaltsstoffe.
Das Erscheinungsbild feiner Linien und Fältchen soll gemildert werden.
Die Haut wird geglättet, abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Haut soll strahlen.
Zuletzt wird noch Feuchtigkeit gespendet, um die Haut zu festigen und zu straffen.




Rein optisch gefällt mir die Serie sehr gut. Der rote Tiegel sieht mit dem glänzenden Deckel edel aus, man könnte vermuten, dass es Glas ist. 
Erst beim anfassen bemerkt man, dass es sich nur um Plastik handelt.

Die Creme riecht ganz gut und ist etwas dicker. Sie lässt sich gut auftragen, benötigt aber etwas Zeit zum einziehen.

Wie bereits erwähnt, ist sie speziell für das Auge, das Kinn und den Hals. Warum man diese Creme allerdings nicht auch für das ganze Gesicht und das Dekolleté benutzen kann, ist mir schleierhaft. Aber ich denke, das hat Marketing-Gründe, schließlich benötigt man dann auch noch das Serum für das übrige Gesicht ;-)

Die Creme kostet übrigens 19,99 €.



Das Serum ist in einem Spender, was ich sehr praktisch finde. Das Serum selbst ist fast perlmuttfarbig und auch etwas dicker, wie ich es sonst von einem Serum gewohnt bin. Die sind ja meist farblos und sehr dünn.
Aber es zieht sehr schnell ein.

Auch das Serum kostet 19,99 €.

Mein Fazit:

Die Serie verspricht "herausragende Anti-Ageing Ergebnisse in 5 Tagen". Dieses Versprechen und die lange Liste der chemisch klingenden Inhaltsstoffe machten mich doch sehr stutzig.
Probiert habe ich es trotzdem, ich bin ja neugierig.
Meine Neugierde wurde mit Brennen und Jucken der Haut und der Augen belohnt. Ich habe den Test daher abgebrochen.

Nachdem ich die Inhaltsstoffe mal bei Codecheck eingegeben hatte, bekam ich einige nicht und einige weniger empfehlenswerte Inhaltsstoffe angezeigt ( z.B. Aluminum Starch OctenylsuccinateDimethicone ). Es handelt sich dabei um Lösemittel und Konservierungsstoffe, ebenso um hormonell wirksame Stoffe.

Ganz merkwürdig fand ich, dass die Creme speziell für´s Auge angepriesen wird, aber in den Anwendungshinweisen Augenkontakt vermieden werden soll!!
Klingt für mich sehr paradox. 

Für das Geld bekommt man woanders wirklich gute Naturkosmetik, die nicht solche Versprechen macht, dafür aber wirklich wirkt und dabei ohne Chemie auskommt. 
Schaut einfach mal ein paar Berichte zurück, da findet ihr eine ganz tolle Serie ;-)

Für mich ist die Olaz Serie komplett durchgefallen!!